FAQ

Dieses FAQ lebt von Ihren Fragen und Anregungen! Das erste epedio "Rangas Welt" ist zur diesjährigen Buchmesse in Frankfurt erschienen; sehen Sie uns daher bitte nach, wenn diese Internetpräsenz die ein oder andere Frage noch nicht eingehend beantwortet. Wir freuen uns daher über Ihre Fragen: Direktkontakt

Welche mobilen Plattformen/Betriebssysteme werden unterstützt?

Antwort: Die erste Implementierung des epedio ist auf iOS erfolgt, dies hängt mit der frühen Verfügbarkeit darauf basierender benutzerfreundlicher Tablet-Computer zusammen. Nach der nun erfolgten Implementierung wird als nächstes die Android-Plattform unterstützt werden, für welche in grösserem Umfang entsprechende Geräte am Markt sind. Die diesbezügliche Portierung ist bereits in Arbeit, ein Release-Datum gibt es aber noch nicht.

Das epedio soll auf so vielen Plattformen wie sinnvoll möglich verfügbar sein und wird dementsprechend ausgebaut werden. In Betracht kommen dabei sowohl vorhandene mobile Systeme wie Windows 7, Blackberry, Linux oder Bada, als auch spezialisierte Geräte wie das Amazon Fire.

Der Fokus in der Entwicklung liegt derzeit auf dem Tablet-Format, das für die Anzeige multimedialer Inhalte am besten geeignet erscheint. Eine Anpassung auf kleinere Smartphone-Formate wird intern diskutiert, ist aber noch nicht beschlossen.

Ist das epedio für existierende eBook-Reader geeignet?

Antwort: Es hängt sehr stark von den jeweiligen Geräten und deren Betriebssystemen ab, ob epedio-Features wie die räumlich nahe Darstellung artverwandter Inhalte oder die Integration von Videos und Experimenten (Apps) auf bestimmten Readern überhaupt lauffähig sein können. Da wir die Produktentwicklung der Hersteller v. a. einfacher Standard-Reader nicht antizipieren können, ist es uns auch nicht so einfach möglich, hier eine konkrete Aussage zu treffen. Augenblicklich können wir diese Reader nicht unterstützen, weil diese nicht die hierfür notwendigen Voraussetzungen bieten.

Welche stationären Plattformen/Betriebssysteme werden unterstützt?

Antwort: Die Benutzerschnittstelle des epedio wurde speziell für die Verwendung von Tablet-PCs mit berührungssensitivem Bildschirm entwickelt, deshalb ist es für eine Verwendung derartiger Geräte prädestiniert. Grundsätzlich soll das epedio aber auf so vielen Plattformen wie sinnvoll möglich verfügbar sein und wird dementsprechend ausgebaut werden.

Wann und in wieweit dazu auch stationäre Betriebssysteme (Windows, Mac, Linux) oder Plattformen (wie z.B. Google Chrome) mit nicht-taktilen Bildschirmen gehören werden, wird in Zukunft zu entscheiden sein.

Kann man das epedio nur als Verlag, oder auch individuell als Autor nutzen?

Antwort: Das epedio ist zunächst ein Werkzeug, mit dem man multimediale Inhalte einfach strukturieren kann. Dazu ermöglicht es, einen direkten Draht zwischen Leser und Verlag zu etablieren, den es bisher nicht gibt.

Grundsätzlich hindert aber natürlich perspektivisch auch einen Autor nichts, sich dieses Werkzeugs zu bedienen. Dies wird insbesondere dann interessant, wenn es eine Oberfläche geben wird, die das Zusammenstellen eines epedios per Web ermöglicht. Natürlich ist bei einer solchen Nutzung dann auch der Mehrwert eines Verlags (Lektorat, Qualitätssicherung, Marketing, ...) nicht vorhanden.

Wann wird die Nutzung von epedio.de möglich sein, bzw. wie kommt man schließlich zum eigenen "epedio"?

Antwort: Die Erstellung eines epedios ist bereits jetzt über die Kooperationspartner, welche das epedio ins Leben gerufen haben, möglich. Derzeit erfolgt die Koordination von Anfragen durch KI AG. Stark verkürzt gesagt, macht es zunächst Sinn, sich konzeptionelle Gedanken zu den Inhalten des epedios zu machen und dann in weiteren Kontakt mit uns zu treten. Im nächsten Schritt sprechen wir gemeinsam über die Umsetzungsmöglichkeiten Ihres Konzepts sowie die damit verbundenen Kosten und erstellen Ihnen auf Wunsch ein entsprechendes Angebot. So Ihnen dieses zusagt, liefern Sie uns die Bestandteile (Texte, Fotos etc.), und wir erstellen das epedio. Das abschließende Hochladen in den Appstore kann durch Sie oder uns erfolgen.

Was wird dies kosten bzw. wie sieht Ihr Preismodell aus?

Antwort: Die Kosten für ein epedio teilen sich in zwei Bereiche, nämlich in
A) Fixkosten für die Erstellung und
B) Umsatzabhängige Gebühren für die epedio-Lizenz.

Zu A: Die Fixkosten hängen von mehreren Faktoren ab - z. B. von der Qualität des gelieferten Datenmaterials oder von Ihrem Bedarf an hochwertigem Layout, Trailern oder dergleichen mehr. Anhand Ihres Projekts können wir Ihnen aber ein detailliertes Angebot ausarbeiten.

Zu B: Die epedio-Lizenzkosten werden je verkaufter Einheit in Abhängigkeit vom Verkaufspreis des epedios erhoben. Details hierzu nennen wir gerne im persönlichen Gespräch.

Welche Funktionen werden übernommen?

Antwort: Funktionen, die wir für Verlage übernehmen wollen, sind nach jetzigem Stand insbesondere die Möglichkeit, direkten Kontakt zum Leser zu bekommen (über die Kommunikationsanteile des epedio) und darüber hinaus dem Leser die anderen Produkte des Verlags nahebringen zu können.

Bisher ist dies ja durch Anbieter wie Amazon oder Apple unmöglich, weil der Kontakt immer von diesen gekapselt wird. Wir bieten auch die Erstellung eines epedio als Dienstleistung an. Dazu gehört die Erstellung an sich und, nach Wunsch, die Bearbeitung konzeptioneller Fragen.

Erfolgt das Erstellen des Epedio in Eigenregie oder leistet dies epedio.de selbst?

Antwort: Die Erstellung erfolgt zunächst ausschließlich durch uns. Perspektivisch ist angedacht, auch Verlagen und individuellen Autoren im Sinne von "Software as a Service" Zugriff auf das epedio anbieten zu können. Wenn es soweit sein wird, werden wir dies entsprechend kommunizieren.

Kann man auch als Autor im Selbstverlag ein Buch in e-Form veröffentlichen? Wie geht das?

Antwort: Dies ist prinzipiell möglich; hierfür empfehlen wir in einfachen Fällen aber, bereits bestehende Dienste wie www.epubli.de zu nutzen. Sie finden dort ausführliche Informationen zum Procedere.

Kann man einem Verlag, der die Autorenrechte erworben hat, diese wieder abnehmen, um dann das Manuskript als e-Book bzw. epedio zu veröffentlichen?

Antwort: Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir grundsätzlich keine Rechtsauskünfte geben können. Wir empfehlen Ihnen daher, den zwischen Ihnen und dem Verlag abgeschlossenen Vertrag mit einem Fachanwalt zu besprechen.

In welcher Form wird das letztendliche epedio den Lesern dargeboten/ wie werden potenzielle Leser darauf aufmerksam?

Antwort: Zunächst einmal erfolgt die Vermarktung des epedios verlagsseitig über die etablierten Kanäle. Darüber hinaus bietet das epedio jedoch die Möglichkeit, weitere Werke des Verlags innerhalb des epedios über die "Galaxie"-Ebene, in welcher z. B. ähnliche Werke/epedia vorgestellt werden können, zu präsentieren. Auch über die Anbindung an Foren bzw. soziale Netzwerke, welche sowohl von bestehenden epedia aus als auch browserbasiert genutzt werden, sollte bereits in der Konzeptionsphase unbedingt nachgedacht werden.

Gibt es weiterführende oder ergänzende Information zu epedio?

Antwort: Sehen Sie hierzu bitte auch unsere Sektion "Aus den Medien", die sich in ständigem Ausbau befindet: Interviews, Pressemitteilungen etc.

SendenSeite weiterempfehlen         SendenSeite drucken                      Das Team      Kontakt       Presse       Impressum